Bildung und Schulpartnerschaften

 

Bildung ist der Anfang vieler unserer Projekte.

Wie in der BRD auch ist in Nikaragua ein umfassendes Wissen eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, Kindern und Jugendlichen einen guten Start in das Berufsleben zu ebnen.
Als rohstoffarmes Land braucht Nikaragua für die Stärkung seiner Wirtschaft und die Entwicklung des Sozialsystems fähige Fach- und Hochschulabsolventen.

Der nicaraguanische Staat ermöglicht seinen Bürgern neben einer kostenlosen medizinischen Versorgung auch einen gebührenfreien Zugang zu Grund- und Oberschulbildung sowie zur staatlichen Universität. Wir wollen das Land dabei unterstützen.

 

 

Die Begleitung von Schulpartnerschaften und Schüleraustauschprogrammen gehört zu den Aktivitäten der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, die viel Arbeit und Zuwendung erfordern. Bei solchen Projekten treffen unterschiedliche Kulturen und Lebensweisen direkt aufeinander. Gleichzeitig bedeutet ein Austausch über Ländergrenzen hinweg eine Begegnung auf gleicher Augenhöhe und die Möglichkeit, gemeinsam voneinander sowie miteinander zu lernen.

Das Ziel besteht darin, gegenseitiges Interesse und den Austausch zwischen den Kulturen zu fördern. Den Schülern wird eine Möglichkeit geboten, den eigenen Horizont zu erweitern und sich auf sozialer, sprachlicher und kultureller Ebene weiterzuentwickeln.

 

 

 

 

 

Derzeit betreuen wir Partnerschaften zwischen

der IGS "Grete Unrein" und der "escuela San Marcos"
der Jenaplanschule und dem "Instituto Dulce Nombre" sowie den Grundschulen "Corazon de Jesús" und der "Hermanos Japoneses"
der Kaleidoskop Schule und der Schule "Luis Alberto Garcia Lopez"
der Lobdeburgschule und dem "Instituto Juan XXIII" sowie der Grundschule "Fundación Mateo XXV"

Bibliothek und Internetcafé in Dulce Nombre

Die Errichtung der Bibliothek ist ein Ergebnis der Schulpartnerschaft zwischen der Jenaplanschule und den Schulen Corazòn de Jesús sowie Arlen Siu in Dulce Nombre: In der langjährigen Beziehung zwischen den Schulen und vor allem in den Schüleraustauschprojekten ist der Wunsch entstanden, die Bildungsmöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen zu verbessern.
Beim Kauf neuer Bücher wird die Bibliothek auch von der Städtepartnerschaftgruppe in Biel/Bienne (Schweiz) unterstützt.

Im Jahr 2016 konnten wir mit finanzieller Unterstützung mehrerer Partner in der Bibliothek ein Internetcafé einrichten, das der Bevölkerung von Dulce Nombre und der benachbarten Dörfer offensteht.

unser aktuelles Projekt:

nachhaltige Schulen

Kindergarten/Vorschulen

Kindergartenerziehung und Vorschulbildung sind in Nicaragua von besonderer Wichtigkeit. Sie ermöglichen es alleinstehenden Müttern, ihre Kinder tagsüber in eine sichere Obhut zu geben. Daneben sind diese Bildungseinrichtungen notwendig, um Kinder, die oftmals zu Hause nur eingeschränkte Lernbedingungen haben, auf die Schule vorzubereiten.

Zur Zeit und teilweise seit Jahren unterstützen wir folgende Einrichtungen:

- die kommunale Vorschule "el campestre" im Stadtviertel Los Campos
- den zu einer Kooperative gehörenden Kindergarten CDI "Samuel Calero"
- die kommunale Vorschule "Maribel Molina" in Kooperation mit Iberoamérica e.V. Jena

Berichte-Kindertagestätte Samuel Calero-Vorschule el Campestre und Maribel Molina