Umweltprojekt 2017 - 2020

 

Aufgrund der guten Erfahrungen und der vielen Erfolge im Wiederaufforstungsprojekt, das in den Jahren 2013 bis 2016 im Rahmen der Städtepartnerschaft in San Marcos ausgeführt wurde, haben wir uns dafür entschieden, eine weitere Phase anzuschliessen. Ein weiteres Argument ist, dass vier Jahre keine ausreichend lange Zeit sind, um ökologische Massnahmen umzusetzen oder gar menschliche Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu ändern.

Aus diesen Gründen haben wir, die Projektverantwortlichen im Eine-Welt-Haus und bei APRODIM, beschlossen, eine weitere Projektphase anzuschliessen, die von 2017 bis 2020 dauern soll. Dabei werden die besonders erfolgreichen und besonders notwendigen Projektteile weitergeführt; weitere Aspekte, die teilweise recht neu für uns sind, werden hinzugefügt.

Finanziert wird das Vorhaben zum einen durch unsere Stadtverwaltung: Jena hat im Jahr 2016 den Wettbewerb "Klimaaktive Kommune" des Deutschen Institutes für Urbanistik gewonnen. Auf Anregung unseres Oberbürgermeisters Dr. A. Schröter wurde beschlossen, dass ein Teil des Preisgeldes (10.000,00 Euro) in dieses ökologische Projekt gehen.
Zum anderen hoffen wir, dass Sie, die uns in den vergangenen Jahren bei Umweltprojekten unterstützt und für unsere Aktivitäten gespendet haben, auch dieses Vorhaben fördern werden.

 

Das Projekt besteht aus den folgenden Komponenten (für mehr Informationen auf die Bilder klicken):                                                  auf diesen Karten finden Sie die Projektorte

verbesserte, holzsparende Herde
Abwasserfilter
Wasserrückhaltebecken
Wiederaufforstung
verbesserte Müllerfassung und -behandlung
Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit
ökologische Toiletten
Ökotourismus