Klimapartnerschaft


Solarpumpen

Im Januar 2010, nach langen Wochen des Kampfes mit Bürokraten, konnten endlich die zwei solar betriebenen Wasserpumpen an ihre Nutzer übergeben werden.

Jedes System hat eine Leistung von 320 Watt. Da es leicht transportabel ist, kann es auch auf weit entfernten Feldern eingesetzt werden; die einzige Voraussetzung ist das Vorhandensein einer Wasserquelle. Es wird mit einem System von Schläuchen zur Wurzelraumbewässerung geliefert, was eine sparsame Verwendung der Ressource Wasser und eine Anwendung auch bei starker Sonneneinstrahlung erlaubt

Ein weiterer Vorteil der Anlagen ist, dass sie - wenn sie gerade nicht auf dem Feld zum Einsatz kommen - zum Aufladen von Batterien oder zur Hausstromversorgung genutzt werden können.

Die Wasserpumpen werden von der Firma SET  in Wedel produziert, die sich auf die Herstellung von an die Lebens- und Umweltbedingungen in Entwicklungsländern angepaßten Systemen spezialisiert hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Februar 2011. Es ist Trockenzeit in Nicaragua. Die Bauern haben Ruhezeit - ohne Regen keine Aussaat.

Nein, nicht alle Bauern warten auf die Regenzeit: Die zwei durch das Solarprojekt Begünstigten haben keine Ruhe, da die Pumpen ihnen auch in diesen Monaten erlauben, Paprika anzubauen und so auf dem lokalen Markt bessere Preise zu erzielen.

Für die Förderung dieses Projektes danken wir der VRD-Stiftung

und der Aktion Selbstbesteuerung.