Präventionsmedizin

Insbesondere unter den Bedingungen eines wirtschaftlich schwachen Landes, in dem eine kostenlose Gesundheitsversorgung zwar allen Bürgern zugesichert wird, aber kaum flächendeckend möglich ist, hat Prävention von Krankheiten und Epidemien eine zentrale gesellschaftspolitische Rolle. Aus diesem Grund begleiten wir seit mehreren Jahren derartige Aktivitäten insbesondere in der Trockenzone von San Marcos. Regelmäßige Spenden, die wir von vielen an diesem Projekt interessierten Menschen erhalten, ermöglichen es uns so, gemeinsam mit dem staatlichen Gesundheitswesen zu einer besseren medizinischen Versorgung der Bevölkerung beizutragen.

Berichte aus dem Alltag dieses Projektes:

Bericht von Dr. Erik Wallstabe

Bericht von Juliane Rautenbach (Freiwillige)

Sexualerziehung